Ein Löffel für Mama, einen für Papa und der ist für ALLE!

Der Hunger war beim einkaufen zu groß, die Ideen fürs Kochen zu ambitioniert, und Lottas Geschmack mal wieder völlig überschätzt. Der Kühlschrank platzt vor Lebensmittel, die keiner isst, und leider irgendwann nur noch den Weg in die Tonne finden. Leider passiert mir das ziemlich oft.
Doch da stand plötzlich, wie aus dem Nichts, am Dienstag beim Kinder-Ballett die Lösung für unseren Lebensmittelüberschuss vor mir: Ein ganzes Billy-Regal voll mit frischem Obst, Gemüse und Brot mit dem Schild ,Zu verschenken!‘, anbei eine Info-Tafel zum Thema FOODSHARING. Während Lotta fleißig für ihre Aufführung übte, habe ich mir den Flyer angeschaut und ein bisschen im Internet recherchiert.

infografik_foodsharing_hoch_druck

Auf foodsharing.de kannst du dein überschüssiges Essen online reinstellen, so sehen andere Foodsharer was du weitergeben möchtest und können es bei dir abholen. Das ganze funktioniert natürlich auch umgekehrt: Bevor du in den Supermarkt gehst, kannst du online schauen, ob nicht jemand in deiner Nachbarschaft genau das abgeben möchte, was du gerade einkaufen wolltest.
Eine tolle Sache, die noch mehr Anhänger finden soll, für die ersten Schritte raus aus der Wegwerfgesellschaft.
Bald mehr zum Thema Sharing, dann geht‘s ums Klamotten-Teilen!

//Alison ❤

One comment

Schreibe einen Kommentar